bibliothek.ebersbach-neugersdorf.de
Barrierefreie Version

Herzlich Willkommen in der Stadtbibliothek Ebersbach-Neugersdorf

Ob Leseratten, Filmfans, Spielefanatiker, Hörbuchbegeisterte oder Informationssuchende: Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Bibliothek – und begrüßen Sie auf unserer Internetseite!

 

An zwei Standorten halten wir eine große Auswahl an Medien für Sie bereit. Als Leser können Sie auch online Bücher ausleihen und von zu Hause aus in unserem Katalog recherchieren. Wussten Sie, dass Sie mit Ihrem Bibliotheksausweis verschiedene Datenbanken nutzen können und so zum Beispiel in lokalen und überregionalen Zeitungen und Zeitschriften digital lesen können? Schauen Sie mal in die Online-Angebote. Aber auch in unseren Zweigstellen können Sie Zeitschriften ausleihen und in der Hauptbibliothek die Sächsische Zeitung tagaktuell lesen. In der Hauptbibliothek stehen Ihnen zudem Internetarbeitsplätze zur Verfügung.

 

Vor Ort veranstalten wir Lesungen für Groß und Klein, begrüßen Schulen und Kindergärten, kommen mit der Mobilen Bibliothek auf Wunsch zu Ihnen nach Hause, und sind mit unserem Förderverein, den Gierschdurfer Bichereulen, oft im Stadtgeschehen mittendrin. Wir freuen uns, wenn Sie einmal persönlich bei uns vorbeischauen.

Aktuelles aus der Stadtbibliothek:

Es weihnachtet in der Bibliothek

 

 

Eine fleißige Eule aus unserem Förderverein ist wieder - wie in jeder Jahreszeit - durch die Bibliotheksräume geflattert und hat wunderbar weihnachtlich dekoriert. Der Stern hängt, der Baum steht! Und so wünschen wir allen unseren Lesern eine schöne Adventszeit!

 

 

 

Näh Dir Deinen Loop in der Bibliothek

Bibliothek einmal anders: Ende November kamen Näh-Anfänger bei uns auf ihre Kosten. Zum ersten Mal ratterten in unserem Veranstaltungsraum die Nähmaschinen. Unter Anleitung von unserer Leserin Manja Paul entstanden tolle Loops aus dem mitgebrachten Wunschstoff.

Und so konnten auch absolute Näh-Anfänger stolz mit ihrem neuen Schal nach Hause gehen. Natürlich lagen auch inspirierende Nähbücher bereit, die man sich in der Bibliothek zahlreich ausleihen kann. Darin findet sich bestimmt eine Idee für ein neues Näh-Projekt!

Frank Goldammer begeistert mit seiner Lesung

Manchmal konnte man eine Stecknadel fallen hören- dann wieder lachte das Publikum aus vollem Herzen. An diesem Novemberabend, als der beliebte Krimiautor Frank Goldammer aus seinem Buch „Vergessene Seelen" las, war alles dabei, was eine unterhaltsame Lesung ausmacht.

 

Der 43-Jährige aus Dresden begeisterte die 60 Zuhörer im bestens gefüllten Veranstaltungsraum mit seiner lockeren und charismatischen Art. Im nächsten Moment fesselte er mit dem Einblick in sein neustes Buch, in dem er tiefgründig historisch detaillierte Szenerien aus dem Dresden der (Nach-)kriegszeit mit einer packenden Kriminalgeschichte verwebt.

 

Bevor er zum Buch griff, stellte sich der Autor den gespannten Besuchern vor und berichtete aus seinem Autorenleben: Wie recherchiert man die Details? Wann schreibt ein berufstätiger Malermeister wie er diese Reihe Bücher? So erzählte Frank Goldammer von Gesprächen mit Zeitzeugen und von der Inspiration durch seinen Großonkel, von der Suche in Doktorarbeiten und dem Moment, als er als junger Mensch an der Schreibmaschine merkte, dass das Schreiben genau sein Ding ist.

 

Der beste Beweis dafür war die anschließende Lesung und das Feedback der Zuhörer: Sie erlebten einen Autor, der es wahrlich versteht, das Publikum mitten in die Geschichte hinein zu entführen und die katastrophalen Geschehnisse im Dresden des Jahres 1945 mit allen Sinnen erlebbar zu machen. Im Dezember erscheint Band 4. Wir sind uns sicher, dass auch dieses Buch wieder fleißig ausgeliehen wird. Und, dass Frank Goldammer ein Autor ist, den man gerne einmal wieder in der Stadtbibliothek begrüßen würde!

 

 

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Literaturforum Bibliothek - Autoren aus Sachsen in sächsischen Bibliotheken" bekommen in Sachsen lebende Autoren und Übersetzer die Möglichkeit, sich und ihr seit dem Jahr 2000 erschienenes Werk der breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Das Projekt wird als Gemeinschaftsarbeit des Landesverbandes Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. mit dem Sächsischen Literaturrat e.V. unter finanzieller Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst durchgeführt.

Vorlesen ist etwas Wunderbares - wollen Sie Pate werden?

Vorlesen ist etwas Wunderbares. Vorlesen ist ähnlich wie Singen. Viele haben es noch nie probiert und glauben, sie könnten es nicht. Wenn sie durch Zufall mal in die Lage kommen, es doch zu probieren, sind sie ganz erstaunt, wie leicht das ist und vor allem - wieviel Freude es macht.

 

Unsere Bibliothek schickt regelmäßig Lesepatinnen in verschiedene Schulen und Kindertagesstätten, um den Kindern mit einer Vorlesestunde Freude zu machen und tolle neue Kinderbücher vorzustellen.

 

Wir sind im Moment auf der Suche nach vier Vorlesepatinnen/paten für die Fichte-Grundschule im Ortsteil Neugersdorf. Was ist zu tun? Einmal im Monat lesen Sie Schulkindern der Klassenstufen 1 oder 2 in ihrem Klassenzimmer ein Buch oder aus einem Buch vor. Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl der Kinderbücher.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie! Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Hauptbibliothek unter +49 3586 763174 oder per Mail an Bibliothek(at)ebersbach-neugersdorf(dot)de.

STADTBIBLIOTHEK

Stadtverwaltung Ebersbach-Neugersdorf

Reichsstraße 1

D-02730 Ebersbach-Neugersdorf

KONTAKT

Telefon: +49 3586 763-174

Telefax: +49 3586 763-189

Die Bibliothek auf Facebook

Kontakt