bibliothek.ebersbach-neugersdorf.deAktuellesRalf Günther liest in der Hauptbibliothek
Barrierefreie Version

08.11.2017 : Lesung "Die Badende von Moritzburg mit Ralf Günther und Josefine Gottwald

Der Autor Ralf Günther (Copyright HL Böhme)

Die Dresdener Autoren Ralf Günther und Josefine Gottwald werden am Mittwoch, dem 07.11.2017 um 19 Uhr im Veranstaltungsraum der Hauptbibliothek Ebersbach-Neugersdorf (Hofeweg 41) zu Gast sein. Bereits 2003 las Ralf Günther aus seinem Buch „Die Pestburg" in der Neugersdorfer Bibliothek und hinterließ ein begeistertes Publikum.

 

Ralf Günther, geboren 1967 in Köln, ist studierter Medienpädagoge, Germanist und Filmwissenschaftler. Er schreibt Sachbücher, Drehbücher und Prosa. Einige seiner historischen Romane wie „Der Leibarzt", „Die Pestburg" oder „Der Dieb von Dresden" wurden Bestseller. Nach drei Jahren in Hamburg kehrte Ralf Günther im Frühjahr dieses Jahres nach Sachsen zurück.

 

Josefine Gottwald, geboren 1988 in Jena, wurde von der Presse als "kreatives Allround-Talent" und "Deutschlands jüngste Autorin" gelobt. Sie veröffentlicht Romane seit ihrer Schulzeit und brachte sich unter anderem das Gitarre spielen bei. Im gemeinsamen Programm mit Ralf Günther wird sie erstmals auch als Musikerin öffentlich zu erleben sein.

Dabei schlägt Josefine Gottwald mit Songs von Bob Dylan und Joan Baez musikalisch die Brücke zur Gedankenwelt der 68er, und offenbart dabei erstaunliche Parallelen zur Gedankenwelt der Lebensreformer und Brücke-Künstler …Die Brückekünstler stehen im Mittelpunkt der Novelle „Die Badende von Moritzburg", aus der Ralf Günther lesen wird.

 

1910. Die junge Clara Schimmelpfenninck wird wegen hysterischer Atemnot ins Dresdner Lahmann-Sanatorium auf dem "Weißen Hirschen" geschickt. Nach sechs Wochen ist sie symptomfrei, aber zu Tode gelangweilt. Da wird sie zu einem Ausflug ins nahe Moritzburg eingeladen.

Im Sommerkleid streift sie durch die herrliche Schilflandschaft. Prompt wird sie von einem Mann mit fein geschnittenem Gesicht und energischer Stimme angesprochen. Ob sie sich nicht zu ihm, Kirchner, und seinen Freunden gesellen möge. Die Männer und Frauen picknicken dort, trinken Wein und arbeiten an ihren Staffeleien – in einer Art und Weise, wie Clara es noch nie erlebt hat. Und so verbringt sie einen unvergesslichen Sommertag in der Künstlerkolonie "Die Brücke".

 

Wir laden Sie sehr herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Sie findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Literaturforum Bibliothek - Autoren aus Sachsen in sächsischen Bibliotheken" statt. Das Projekt wird als Gemeinschaftsarbeit des Landesverbandes Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. mit dem Sächsischen Literaturrat e.V. unter finanzieller Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst durchgeführt.

Der Eintritt ist frei.

 

Die Mitarbeiter der Stadtbibliothek Ebersbach-Neugersdorf

 

STADTBIBLIOTHEK

Stadtverwaltung Ebersbach-Neugersdorf

Reichsstraße 1

D-02730 Ebersbach-Neugersdorf

KONTAKT

Telefon: +49 3586 763-174

Telefax: +49 3586 763-189

Die Bibliothek auf Facebook

Kontakt